Unser Programm 2020

Der Chor von St. Johannes ist im Frühjahr 2020 an folgenden Terminen in St. Johannes zu hören:

  • 4. März. In der Reihe "Musik in der Fastenzeit" um 18 Uhr erklingen Chöre aus der Johannespassion von Johann Sebastian Bach (1685-1750). Selina Janetschek (Sopran) und Alexandra Wagner (Alt) ergänzen das Programm mit Sätzen aus dem „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736), begleitet von Christoph Martin an der Orgel.
  • 12. April, Ostersonntag. Der Festgottesdienst um 10 Uhr wird musikalisch gestaltet mit Teilen der Messe C-Dur von Ludwig van Beethoven (1770-1827). Außer dem Chor von St. Johannes und dem Orchester mit Konzertmeisterin Benedetta Costantini wirken bei unserer Aufführung unter der Leitung von Selina Janetschek als Solisten mit: Lydia Eller (Sopran), Sabrina Keller (Alt), Dietrich Wrase (Tenor), Lucian Eller (Bass), Kantor Ulrich Wermelskirchen (Orgel).
    Beethoven schrieb diese Messe 1807 und wollte dabei abweichend vom damals üblichen Kompositionsstil besonders dem Text gerecht werden, den er nach eigenen Angaben behandelte „… wie er noch wenig behandelt worden“. Dem Auftraggeber Fürst Nikolaus II. von Esterházy gefiel diese neuartige Messe nicht sonderlich. Er soll gefragt haben: „Aber, lieber Beethoven, was haben Sie denn da wieder gemacht?“ Daraufhin widmete Beethoven die Messe dem Fürsten Kinsky.
  • 21. Mai, Christi Himmelfahrt, im Gottesdienst um 10 Uhr.

Wollen Sie sich auch an der Gestaltung von feierlichen Gottesdiensten und anspruchsvollen Konzerten beteiligen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder kommen Sie einfach in unsere Chorprobe. Im Chor von St. Johannes erwartet Sie eine freundliche und offene Gemeinschaft. Die Proben finden jeweils am Dienstag von 19:45 Uhr bis 21:45 Uhr im Saal des Johanneshauses statt. Die Probenarbeit wird unterstützt durch das Angebot individueller professioneller Stimmbildung, deren Kosten zum Teil vom Chor übernommen werden.

Rudolf Kohler

Kontakt:
- musikstjohannes-leo(at)gmx.de
- Pfarrbüro, Tel. 07152 / 93 91 30

Eindrücke vom Adventssingen 2017

Fotos: Bernhard Pfau