Pfadfinder

Pfadfinden bei der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) bietet Kindern und Jugendlichen mehr als ein Abenteuer. Es bietet ganz viele Abenteuer:

·         mit Freundinnen und Freunden Spaß haben,

·         in der Natur unterwegs sein,

·         Neues entdecken und ausprobieren,

·         gemeinsam in der Gruppe das eigene Umfeld gestalten.

 

Der Stamm der DPSG in Leonberg besteht seit 1955 und hat derzeit über 30 aktive Pfadfinderinnen und Pfadfinder,  verteilt auf die Gruppen der Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover.

Unter der Woche treffen wir uns im Johanneshaus in Leonberg zu den Gruppenstunden, um Abenteuer zu erleben. Hierbei geht es vor allem darum, Freundschaften zu knüpfen, die Natur zu erleben, Dinge auszuprobieren, Gemeinschaft zu erleben und vieles mehr. Ein besonderes Highlight sind die Lager. Hier verbringen wir mehrere Tage gemeinsam in der Natur mit Workshops, Spielen und Wanderungen. Abends werden am Lagerfeuer Geschichten erzählt und Lieder gesungen.

Wenn ihr zwischen 8 und 18 Jahren, abenteuerlustig und gerne mit anderen in der Gruppe aktiv seid, dann kommt einfach bei uns vorbei. Aber auch Erwachsene ab 18 Jahren, die Lust haben, den Kindern Zeit zu schenken und Werte zu vermitteln, sind als Gruppenleiter oder Betreuer herzlich willkommen.

Mehr Informationen über uns findet Ihr unter

https://dpsg-leonberg.de/

 

Aktuelles:

Neue Stammesvorständin auf unserer ersten digitalen Stammesversammlung gewählt
Am 13.12.2020 haben wir die 1. digitale Stammesversammlung der DPSG in Leonberg per Skype durchgeführt. Was sich anfänglich etwas kompliziert dargestellt hat, konnte letztendlich Dank dem großen Einsatz einiger Leiter hervorragend durchgeführt werden.
Da in diesem Jahr zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt werden mussten, war es anfangs unklar, ob dies digital durchführbar ist. Durch den Einsatz von Openslides, einem digitalen Versammlungstool, war gewährleistet, dass eine ordentliche Wahl möglich ist und nur die stimmberechtigten Mitglieder virtuell die Stimme abgeben konnten und wir so zu einem offiziellen Wahlergebnis gekommen sind.
Unsere langjährige Stammesvorständin Rebecca Büttner hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Wir danken Becky ganz herzlich für ihr tolle Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz als Stavo und freuen uns, dass sie als Leiterin der Wölflinge und aktives Mitglied unserer Leiterrunde weitermacht.
An ihrer Stelle beglückwünschen wir Anne Ditscher ganz herzlich, die sich zur Wahl gestellt und das Amt angenommen hat und uns als Stavo ab sofort vertritt.
Gewählt wurde auch Marieke Kamp als Kuratin des Stamms, die eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht. Vielen Dank auch ihr, dass sie diese Aufgabe weiterhin angenommen hat.
So wird uns auch in diesem Jahr wieder ein vollständiger Stammesvorstand mit Jonathan Stern, Anne Ditscher und Marieke Kamp vertreten.
Zwar mussten am Ende der Stammesversammlung alle auf den wohlverdienten Apfelstrudel mit Vanilleeis verzichten. Dies werden wir aber bei der nächsten Gelegenheit nachholen.
Auch konnten zwei unserer Leiter am 13.12.2020 trotz Corona das Friedenslicht abholen und in die Gemeinde bringen. Der Aussendungsgottesdienst musste leider ausfallen, aber die Organisatoren haben das Licht aus Bethlehem am 3. Advent an verschiedenen Orten verteilt, so dass wir dieses am Glemseck abholen und in die Kirche bringen konnten. Wir hoffen, dass das Licht in diesen schweren Zeiten vielen Menschen Hoffnung bringen konnte.
Wie es in den nächsten Wochen weitergeht, ist leider ungewiss. Unsere Gruppenstunden finden weitestgehend virtuell statt. Trotzdem sehnen wir uns alle danach, uns wieder zu spannenden Gruppenstunden und Aktionen persönlich treffen zu können. Bis dahin, werden wir noch etwas Geduld brauchen und uns weiterhin mit digitalen Treffen zufriedenstellen müssen.

 

Nach der 72-Stunden-Aktion im Jahr 2019 wollen wir noch einmal nachhaken:
Offener Brief an den Oberbürgermeister Herrn Martin Georg Cohn⇒hier